November 2016

Henrik Belden

Bild: Facebook.com/henrikbelden / Marco Sieber Fotografie
Bild: Facebook.com/henrikbelden / Marco Sieber Fotografie

Den charismatischen Luzerner haben wir als Supportact von Bastian Baker im Rahmen der Wundergeil-Tour im Dezember 2012 das erste mal live gesehen. Seither verfolgen wir mit grossem Interesse seine Karriere und haben schon das eine oder andere Konzert gesehen.

Songs wie „I’m Alive“, „Hometown“ oder „Cathleen“ liefen nicht nur in den Schweizer Radios sehr gut, sondern auch bei uns zu Hause. Seine Konzerte sind ehrlich, persönlich und definitiv mehr als einen Besuch wert und immer sehr unterhaltsam („Zitronenwasser“ )

Am Freitag, 4.11. erscheint nun sein fünftes Studioalbum „Black&White“. Nach seinem Vorgänger „Head Over Heels“ hat er sich mit seiner Band viel Zeit genommen. Es sei etwas dunkler, nachdenklicher und ruhiger, als der Vorgänger, aber trotzdem sei er dem Singer/Songwriter Pop treu geblieben.

Auf der Platte suche man vergeblich nach Synthesizer, Streicher oder Programming. Stattdessen spielte er mit seiner Band Vieles live ein, und besann sich zu seinen Wurzeln.

Wir freuen uns, wenn auch dieses Baby ein Plätzchen bei uns findet, und wir die Songs live auf die Ohren bekommen.

 

Mehr Infos findet ihr unter www.henrik-belden.com