Fête des Vignerons

Neben all den Konzerten, Reisen und sonstigen Treffen, setzen wir uns auch mit unserer Kultur auseinander. Dazu gibt es solche Anlässe wie die Fêtes des Vignerons (Winzerfest). Dadurch, dass unser Küken auch im Waadtland Familie hat, kommen wir auch zu solchen Anlässen.

Wie schon erwähnt haben wir mit dieser Aufführung einen Einblick in unsere Kultur erhalten. Nebst all den Traditionen und Sitten in der Schweiz, gibt es auch noch dieses wunderbare Fest, welches alle 20-25 Jahre stattfindet. Dabei werden all unsere Winzer gefeiert und ihnen auch ihre verdiente Ehre erwiesen. Durch ein farbenfrohe, wie auch sehr musikalische Show wird diese Ehre auch erwiesen.

Nachdem wir unsere Plätze in der riesigen, extra für diesen Anlass gebauten, Arena eingenommen hatten, durften wir auf das erste Bühnenbild schauen, bevor die Aufführung anfing.

Im Bild links seht ihr diese riesen Arena. Pro Aufführung passen dort gut 20'000 Personen rein.

Was ihr ebenfalls sehen könnt, ist die Anfangskulisse, welche für den ersten Akt diente.

Ganz viele andere Impressionen prasselten nach dem Beginn direkt auf uns ein. Es war auf eine gewisse Art sehr unreal. Es waren viele Amateurschauspieler wie auch Choristen dabei und machten die Aufführung zu etwas Einzigartigem.

Das absulte Highlight war das Volkslied Ljoba. Dieses ist auf französisch auch noch besser bekannt unter Ranz des vaches.

Ein friburgisches Volkslied, welches in jeder Person den Patriotismus ein wenig aufflammen lässt.

Dieses Lied wurde früher von Tal zu Tal als Kommunikationsmittel genutzt.

Ein Lied welches für unsere Kultur, unsere Traditionen und unsere Sitten steht.

Mit all den Kühen auf der Bühne und den tollen Sängern, wurde dies zu einem einmaligen Ergebnis.

Falls auch ihr dieses Ambiente erleben möchtet, habt ihr dieses Jahr noch bis am 11.08.2019 Zeit. Ansonsten müsst ihr wieder 20-25 Jahre warten, bis dieses Fest wieder statt findet.

Wir empfehlen es euch von ganzem Herzen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0